Gastroskopie

Magenspiegelung

Was sind die Gründe für eine Gastroskopie?
    • Alle unklaren Beschwerden im Oberbauch länger als 2 Wochen
    • Länger anhaltendes Sodbrennen
    • Unklare Gewichtsabnahme
    • Eisenmangel
    • Anämie
    • Labor-Stuhlprobe positiv auf Blut
    • Schwarzer Stuhl
    • Magenkrebs in der Verwandtschaft 1. Grades
Wie erfolgt die Vorbereitung?

5 Stunden vor der Untersuchung dürfen Sie weder feste Nahrung noch Getränke zu sich nehmen. Gerinnungshemmende Medikamente sollten, falls medizinisch vertretbar, vorher abgesetzt werden.

Wie ist der Untersuchungsablauf?

Ein flexibles dünnes Videoendoskop wird durch Speiseröhre und Magen bis in den Zwölffingerdarm geführt. So können krankhafte Veränderungen erkannt und bei Bedarf schmerzfrei Gewebeproben entnommen werden.

Die Untersuchungsdauer beträgt ca. 10 min.

Was ist eine „sanfte“ Gastroskopie?

Vor der Magenspiegelung bieten wir Ihnen eine Beruhigungsspritze an, sodass Sie die Untersuchung gar nicht wahrnehmen. Atmung und Kreislauf werden ständig überwacht.

Bitte beachten Sie, dass Sie an diesem Tag anschließend kein Fahrzeug lenken dürfen.